Bowen-Therapie
Bedenke: Ein Stück des Weges liegt hinter dir, ein anderes Stück hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur, um dich zu stärken, nicht aber um aufzugeben. [Augustinus]

Bowen-Therapie



Es begann in Australien...


Tom Bowen (1916-1982), der Mann dessen Name durch diese Methode weiterlebt, kam dort zur Welt .Er widmete sein Leben der Körpertherapie und entwickelte in Melbourne eine Behandlungsform, die ebenso unspektakulär wie genial ist.

In Deutschland wird sie seit 2001 angewandt und in Einrichtungen der ISBT (International School of Bowen-Therapy) gelehrt.



Was ist Bowen-Therapie?


Die Bowen-Therapie besteht aus Griffen (Moves) und Grifffolgen, die trotz ihres minimalistischen Eindrucks überaus kraftvoll wirken. Dabei geht es um eine Arbeit mit Muskelbewegungen, die quer zu den Muskelfasern verlaufen und dadurch eine wirksame Tiefenentspannung auslösen. Entscheidend für den Heilungsverlauf ist das Lösen von Verklebungen am entsprechenden Sehnenansatz, damit dort wieder die optimale Funktion, Spannkraft und Schwingung der Sehne erreicht werden kann. Die Finger des Behandlers surfen gleichsam über den Körper, reiten auf kleinen Muskelwellen und setzen so sanfte Heilungsimpulse. Der Organismus integriert die Veränderung im Gewebe während der Pausen, im Laufe der Behandlung und in den Tagen danach. So kann diese Methode Schmerzen reduzieren, destruktive Muster lösen, Muskelentspannung einleiten, den Nervendruck reduzieren, gebundene Energie befreien und den Körper veranlassen, sich wieder nach seinem originalen Bauplan auszurichten.


Wer zum ersten Mal eine Bowen-Behandlung erlebt, kann es kaum glauben, dass so wenig Aufwand so wirksam ist.

Eine Sitzung dauert in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten. Die Termine werden anfangs im Abstand von 5-7 Tagen vereinbart.

In meiner Praxis habe ich in den letzten 13 Jahren, in denen ich mit Bowen-Therapie arbeite, die Erfahrung gemacht, dass häufig eine Behandlungsabfolge mit drei bis fünf Terminen eine deutliche Verbesserung bringt.

Nach der Behandlung sollte man über mehrere Tage mindestens 2 Liter Wasser täglich trinken, um Schlacken und Toxine auszuleiten. Ebenso sollte über 48 Stunden schwere körperliche Arbeit vermieden werden, damit der Körper die Veränderungen optimal integrieren kann.



Für Wen ist die Bowen-Therapie geeignet?


Diese Methode ist generell für Jeden geeignet, vom Kleinkind bis zum Senior. Erstaunlich gute Erfolge werden bei Sportverletzungen oder der Rehabilitation nach Operationen erzielt - hier wird der Heilungsprozess deutlich verbessert.

Grundsätzlich ist diese Therapieform bei allen Erkrankungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates einsetzbar, von Arthrose über Skoliose und Schulterschmerzen, bis zu Schleudertrauma und Kieferprobleme.

Aber auch organische Beschwerden wie Verdauungsstörungen, Migräneoder Asthma sind Anwendungsgebiete der Bowen-Therapie.

Man kann die Bowen-Therapie daher als  vielversprechende neue Behandlungsmöglichkeit bezeichnen.


Bowen

Copyright 2013 - Alle Rechte vorbehalten.